russisch-tibetische Honigmassage

Die Honigmassage ist eine sehr intensive und wirkungsvolle Entschlackungs- und Entgiftungsmassage, die ihren Ursprung in der traditionellen tibetischen und russischen Naturheilkunde hat. Ihre Heilwirkung ist auf die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs und die Stimulation der Reflexzonen am Rücken (Headsche Zonen) zurückzuführen.

 

Durch spezielle Techniken, die sich die Klebewirkung des Honigs zu Nutze machen,  werden Schlackenstoffe und Gifte, die der Körper eingelagert hat, bis tief aus dem Körpergewebe gelöst und herausgesogen.

 

Die Honigmassage bringt den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht, harmonisiert die Aura und wirkt dabei positiv auf das Nerven- und Immunsystem.

Bei vielen Beschwerden, die auf eine mangelnde Entgiftung des Körpers zurückzuführen sind, kann die Honigmassage Ihr Wohlbefinden steigern:

  • Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich
  • Rheumatische Erkrankungen der Gelenke
  • Durchblutungsstörungen
  • Schlafstörungen, chronische Müdigkeit
  • Migräne
  • Verdauungsstörungen, Darmträgheit
  • Erschöpfung
  • Cellulite
  • Immunschwäche

Die Dauer einer Behandlung kann individuell schwanken und beträgt ca. 30-60 Min.

 

Damit die Honigmassage ihre Entgiftungsfunktion voll entfalten kann, empfiehlt sich eine Kur-Anwendung von 6 Behandlungen, wobei die Abstände der einzelnen Sitzungen hierbei zwischen 1 bis maximal 2 Wochen liegen sollten.
Zur Vorbeugung und Immunstärkung ist eine monatliche Anwendung sinnvoll.